blockiertes Chakra

So erkennst Du ein blockiertes Chakra

Unsere Chakren sind lebensnotwendig, damit wir mit ausreichend Energie versorgt werden. Doch manchmal stauen sich Gefühle und Gedanken ins uns an und bilden Energieblockaden, die wir nicht mehr so leicht lösen können. Erfahre, wie Du ein blockiertes Chakra erkennst wie es sich körperlich und psychisch auswirkt.

blockiertes Chakra

Was sind Chakren?

Das Wort „Chakra“ kommt aus dem Sanskrit und bedeutet so viel wie „Rad“. Chakren sind feinstoffliche Organe unseres feinstofflichen Körpers. Die 7 wichtigsten Chakren führen an der Wirbelsäule entlang und strahlen trichterförmig nach vorne und nach hinten. Nur das Wurzelchakra strahlt nach unten und das Kronenchakra strahlt nach oben aus. An den Stellen, an denen die Chakren sitzen, laufen auch die wichtigsten Energiemeridiane entlang. Die Chakren gehen durch den physischen Körper und alle Aura-Schichten hindurch und sind gleichzeitig Tore für die irdische und kosmische Energie, welche aufgenommen wird und sich in den einzelnen Auraschichten sowie dem physischen Körper verteilt.

Unsere Chakren beeinflussen den Entwicklungsprozess eines jeden Menschen, da jedes Chakra eine spezifische Frequenz hat und somit andere Persönlichkeitsmerkmale darstellt. Einerseits ziehen sie Energie von außen an und bringen sie ins Innere des Körpers, andererseits transportieren sie auch Energie vom Inneren des Körpers nach außen und reinigen dadurch das Körpersystem. Für uns Menschen ist der feinstoffliche Energieaustausch lebenswichtig.

Wie können Chakren blockieren?

Ballungen von Energien unserer Gefühle und Gedanken nennt man Blockaden und werden ausgelöst durch z.B. Angst, Wut, Hass, Panik, Trauer etc. Sie sind so niedrig schwingend und dunkel, dass sie sich in sich zusammenziehen. Hochschwingende Energien wie z.B. Liebe und Dankbarkeit, sind warm, weiten sich und dehnen sich aus. Je niedriger die Schwingung ist, umso weniger Licht enthalten diese Energien und sind somit eher kalt und dunkel.

Sollten einmal mehr negative Eindrücke auf uns einfließen, als wir verarbeiten können, entstehen in unserem Herzchakra viele furchtbare Gefühle auf einmal. In allen anderen Chakren entstehen dann plötzlich ähnliche Energien, da wir in solchen Traumata immer ganzheitlich betroffen sind. Daher ist es ganz normal und natürlich, dass wir diese Gefühle nicht so schnell bzw. gar nicht verarbeiten können. Diese Energien ballen sich infolge ihrer Dunkelheit, Schwere und Kälte in sich zusammen und bilden eine Blockade. Energie staut sich nun vor oder hinter der Energie oder der Energiefluss gerät ins Stocken. Die Blockaden können sich nicht von alleine auflösen, da die zusammenziehende Kraft zu groß ist. Kann man in Liebe vergeben und verzeihen, lebt man oft oder immer in tiefer Liebe und übergroßer Freude, so lösen sich solche Energieblockaden auf. Ist man dazu nicht fähig, behalten wir die Blockaden mitsamt all ihrer negativen Auswirkungen in unserer Aura über alle Inkarnationen hinweg. Es entstehen dann in emotionaler, psychischer Hinsicht energetische Schwachstellen, die sich auf unser künftiges Erleben und Empfinden negativ auswirken.

Blockiertes Wurzelchakra

Bei einer Fehlfunktion des Wurzelchakras kreist das Denken und Handeln vorrangig um materiellen Besitz und Sicherheit, sowie um sinnliche Reize und Genüsse, wie z.B. gutes Essen, alkoholische Getränke, Sex usw. Außerdem kann es einem schwer fallen, offen zu geben und zu empfangen. Man hat die Tendenz, sich abzusichern und abzugrenzen. Das Handeln ist vorrangig auf die Befriedigung der eigenen Bedürfnisse ausgerichtet, wobei man die Bedürfnisse anderer übersieht und auch übergeht. Im Extremfall haftet man an bestimmten Vorstellungen und Begierden, von denen man sich nicht loslösen kann.

Körperliche Beschwerden & psychische Beschwerden:

  • Ischias
  • Krampfadern
  • Rektalprobleme
  • Schmerzen im unteren Rücken
  • Tumore und Krebs
  • Angst, seine Ziele nicht zu erreichen
  • sich alleine fühlen
  • sich bedroht fühlen von der Umwelt
  • sich nirgendwo angenommen/zu Hause fühlen
  • Angst, sich und seine Familie nicht ausreichend versorgen zu können
blockiertes Wurzelchakra

Blockiertes Sakralchakra

Eine Fehlfunktion des Sakralchakras hat häufig in der Pubertät ihren Ursprung. Die erwachenden sexuellen Kräfte rufen eine Verunsicherung hervor, da Eltern und Erzieher selten in der Lage sind, die richtige Handhabung dieser Energien zu vermitteln. Oft hat es auch bereits in der frühen Kindheit an Zärtlichkeit und körperlicher Nähe gemangelt. So kann es nun zu einer Verneinung und Zurückweisung der Sexualität kommen, wodurch der unbefangene Ausdruck ihres schöpferischen Potentials verloren geht und die Energien sich auf ungeeignete Art und Weise äußern. Dies geschieht häufig in Form von übersteigerten sexuellen Phantasien oder einer unterdrückten Triebhaftigkeit. Eine andere mögliche Auswirkung besteht darin, dass man die Sexualität wie eine Droge benutzt. In beiden Fällen treten Unsicherheit und Spannungen gegenüber dem anderen Geschlecht auf. Das sinnliche Empfinden ist verhältnismäßig grob und man hat die Tendenz, die Befriedigung der eigenen sexuellen Bedürfnisse in den Vordergrund zu stellen.

Körperliche und psychische Beschwerden:

  • Bandscheibenbeschwerden
  • Impotenz, Menstruationsbeschwerden
  • Nieren- und Blasenbeschwerden
  • Unfruchtbarkeit, vaginale Infektionen, Zysten
  • Schuldgefühle in Bezug auf die eigenen Kinder
  • Manipulation anderen, um sich selbst besser zu fühlen
  • Wut gegenüber Diskreminierungen und Manipulationen
  • Angst vor Armut
  • Unehrlichkeit
  • Abneigung von Sexualität; jegliche Probleme mit Sexualität
blockiertes Sakralchakra

Blockiertes Solarplexuschakra

Bei einer Fehlfunktion des Solarplexuschakras möchte man alles in seinem eigenen Sinn beeinflussen, die eigene innere und äußere Welt kontrollieren, Macht ausüben und erobern. Doch man fühlt sich dabei von einer inneren Ruhelosigkeit und Unzufriedenheit getrieben. Wahrscheinlich hat man in der Kindheit und Jugend wenig Anerkennung erfahren. Deshalb hat man kein gesundes Selbstwertgefühl entwickeln können und sucht nun im äußeren Leben nach Bestätigung und Zufriedenheit. Dabei entwickelt man einen enormen Aktivitätsdrang, mit dem man versucht, das nagende Gefühl der Unzulänglichkeit zu überdecken. Es mangelt an innerer Gelassenheit, und es fällt einem schwer, loszulassen und sich zu entspannen, Emotionen sind gestaut. Auch fährt man leicht aus der Haut und in dieser Gereiztheit drückt sich eine Menge von jenem Ärger aus, den man im Laufe der Zeit heruntergeschluckt hat, ohne ihn zu verarbeiten.

Körperliche und psychische Beschwerden:

  • Arthritis, Bulimie, Darmkrebs
  • Diabetes, Entzündung der Bauchspeicheldrüse
  • Grippe
  • Magengeschwüre und andere Magenleiden
  • Magersucht, Übelkeit, Verdauungsprobleme
  • Versagensangst
  • Ärger darüber, Verantwortung für andere oder sich selbst übernehmen zu müssen
  • Wut über Eingriffe in persönliche Entscheidungen oder Vernachlässigung
blockiertes Solarplexuschakra

Blockiertes Herzchakra

Eine Fehlfunktion des Herzchakras kann sich auf verschiedene Art und Weisen ausdrücken. Zum einen möchte man gerne geben, immer wieder für andere da sein, andererseits möchte man dabei aber nicht mit der Quelle der Liebe verbunden sein. Insgeheim erwartet man für alle Liebe immer wieder Anerkennung und Bestätigung, und man ist enttäuscht, wenn die eigenen Bemühungen nicht genügend gewürdigt werden. Oder man fühlt sich mächtig und stark und gibt anderen von der eigenen Kraft ab, ist aber nicht fähig, selbst Liebe anzunehmen, sich zu öffnen, um zu empfangen. Zärtliches und Sanftes machen einen verlegen. Man sagt sich vielleicht, dass man die Liebe der anderen nicht nötig hat.

Körperliche und psychische Beschwerden:

  • Allergien, Asthma, Bronchialerkrankungen
  • Herzanfälle, Herzversagen
  • Kreislaufprobleme
  • Lungenentzündung, Lungenprobleme
  • Probleme im oberen Rücken
  • Vergrößerung des Herzens
  • Schuldgefühle anderen Menschen gegenüber
  • Angst, nicht geliebt zu werden
  • Gefühl, dass man es nicht Wert ist, geliebt zu werden
  • Hang zu ungesunden Beziehungen
  • starke Verzweiflung und Kummer
  • Ablehnung, Eifersucht und Neid
blockiertes Herzchakra

Blockiertes Halschakra

Bei einer Energieblockade im Halschakra ist die Verständigung zwischen „Kopf“ und „Körper“ gestört. Dies kann sich auf zweierlei Weise ausdrücken. Entweder fällt es einem schwer, die eigenen Gefühle zu reflektieren, und die gestauten Emotionen äußern sich in unbedachten Handlungen. Oder man hat sich in seiner Intellektualität oder einem Rationalismus abgekapselt, verleugnet das Lebensrecht und die Weisheit der eigenen Gefühlswelt und lässt nur ganz bestimmte Emotionen zu, welche den Filter der eigenen Selbstbeurteilung passieren und nicht gegen die Urteile der Mitmenschen verstoßen. Unbewusste Schuldgefühle und Ängste hindern einen daran, sich zu sehen und zu zeigen, wie man ist und die eigenen innersten Gedanken, Gefühle und Bedürfnisse frei zu äußern. Stattdessen versucht man, diese durch vielerlei Worte und Gesten zu überspielen, hinter denen man sein wirkliches Wesen verbirgt.

Körperliche und psychische Beschwerden:

  • chronische Halsentzündung
  • Drogenabhängigkeit
  • Heiserkeit, Mangelentzündung
  • Probleme im Gaumenbereich
  • Spannungskopfschmerz, steifer Hals
  • Zahnprobleme
  • Lügen, um Gefühle zu verbergen
  • Unfähigkeit, Schmerz und Trauer auszudrücken
  • Missbrauch der Willenskraft anderer
  • Neigung zu Übertreibungen, Wahrheitsverschiebungen etc.
blockiertes Halschakra

Blockiertes Stirnchakra

Die häufigste Auswirkung einer Energieblockade im Stirnchakra ist die Kopflastigkeit. Man ist ein Mensch, der fast ausschließlich über den Intellekt und die Vernunft lebt. Indem man versucht, alles über den Verstand zu regeln, lässt man nur die Wahrheiten gelten, die das rationale Denken einem vermittelt. Die intellektuellen Fähigkeiten sind möglicherweise recht ausgeprägt und man besitzt die Gabe, scharf zu analysieren, allerdings fehlt einem die ganzheitliche Sichtweise und die Fähigkeit zur Integration in einem großen, kosmischen Zusammenhang. Daher kommt es leicht zu einer intellektuellen Überheblichkeit. Man lässt nur gelten, was mit dem Verstand erfassbar und mit wissenschaftlichen Methoden beweisbar ist. Spirituelle Erkenntnisse lehnt man als unwissenschaftlich und unrealistisch ab.

Körperliche und psychische Beschwerden:

  • Ängste, Depressionen
  • Blindheit, Taubheit
  • Epilepsie, neurologische Störungen
  • Lernstörungen, Nervosität
  • Migräne
  • Probleme an der Wirbelsäule
  • Angst, nicht intelligent genug zu sein
  • Eifersucht und Neid auf die Kreativität anderer
  • Veranwortungsverschiebung von eigenen Problemen auf andere
  • hält an negativen festgefahrenen Verhaltensmustern fest
blockiertes Stirnchakra

Blockiertes Kronenchakra

Im Kronenchakra gibt es keine Blockaden im eigentlichen Sinn, denn es kann nur mehr oder weniger entwickelt sein. Wenn es sich zu öffnen beginnt, wird man immer häufiger Augenblicke erleben, in denen die Trennung zwischen dem eigenen inneren Sein und dem äußeren Leben aufgehoben ist. Das Bewusstsein ist vollkommen still und weit, und in dieser Stille erlebt man das eigene eigentliche Wesen als das allgegenwärtige reine Sein, in dem alle Dinge existieren. Mit zunehmender Entfaltung des Kronenchakra treten diese Momente immer häufiger auf und werden immer klarer erfahren, bis sie zu einer permanenten Wirklichkeit geworden sind. Wenn das eigene Wesen reif dafür ist, kann diese endgültige Erleuchtung recht plötzlich eintreten, und es gibt nun keinen Rückschritt in der Entwicklung mehr. Man hat das Gefühl, aus einem langen Traum erwacht zu sein.

Körperliche und psychische Beschwerden:

  • genetische Störungen
  • Knochenleiden bis hin zu Knochenkrebs
  • Multiple Sklerose
  • Störungen des Nervensystems, Lähmungen
  • Verunsicherung dem Leben gegenüber
  • Weigerung zur Weiterentwicklung
  • fehlender Mut & Selbstvertrauen
  • Unfähigkeit, eigene Verhaltensstrukturen zu erkennen
blockiertes Kronenchakra

Blockiertes Chakra aktiveren

Durch entsprechende Gefühle und Gedanken werden die eben genannten Verhaltensmuster in uns gefestigt, woraufhin immer weiter neue Blockaden aufgeschichtet werden. Diese ziehen energetisch entsprechende Fremdenergien an, wodurch sie verstärkt werden. Das schwächt unser Immunsystem weiter, so dass Krankheiten intensiviert und beschleunigt werden.

Unsere Aufgabe ist es also, diese Blockaden zu lösen, da sie oft durch viele Inkarnationen reichen. Diese Auflösung ist durch den tiefen Wunsch im Herzen möglich, die eigene feste Entscheidung zur Wandlung, vollkommene Ehrlichkeit sich selbst gegenüber sowie die Bereitschaft dafür alles, auch eventuelle Schmerzen, auf sich zu nehmen. Meist ist eine tiefe Krise, Verzweiflung und Leid ein Anstoß für diese Auflösung. Wir wenden uns dann in letzter Verzweiflung an unser eigenes Innenleben, wodurch unsere Seele zur spirituellen Entwicklung geführt wird. Die Probleme aller Chakren sind Probleme unseres Herzens. Eine gesamte Reinigung der Chakren ist also eine gesamte Reinigung des Herzens.

Zuerst sollten Blockaden in unser Bewusstsein treten, so dass wir sie fühlen können
Folgende Techniken können wir dann für die Auflösung verwenden:

Ich selbst nutze vor allem Reiki und Energiearbeit. Reiki hilft mir dabei, meinen Energiefluss in Balance zu bringen. Um das zu schaffen müssen Blockaden in den Haaren und Energiekörper beseitigt werden. Mehr Infos zu Reiki oder Energiearbeit findest Du hier.

Mike
Author: Mike

Meine Vision ist es Menschen dabei zu helfen, wie sie sich selbst helfen können. Daher lehre ich Methoden, um die Selbstheilungskräfte zu aktivieren, sodass jeder ein Leben mit Leichtigkeit und Freude kreieren kann.

Lust auf Reiki?

Werde selbst zum Reiki Kanal!

Hol dir jetzt die kostenlose Infobroschüre zur online Ausbildung in Usui Reiki. Wohin darf ich dir Broschüre schicken?

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar