Chakra Bedeutung Chakren Wirkung

Chakra Wirkung und Bedeutung – Überblick über alle 7 Chakren

Chakra Wirkung – Chakra bedeutet “Wirbel”. Dieser Begriff wird besonders in esoterischen oder spirituellen Kreisen oder fernöstlichen Lehren genutzt. Was steckt hinter diesen Energiezentren, welche Bedeutung haben sie im einzelnen und welchen Einfluss üben sie auf den Körper aus? – von Mike Orastella

Chakra Bedeutung Chakra Wirkung

Chakra Bedeutung

Chakra bedeutet “Wirbel”. In vielen großen indischen und fernöstlichen Lehren ist dieser Begriff bekannt. Seit Jahrtausenden wird die Bedeutung der Chakras erwähnt. Diese Lehren sind mit dem Zusammenspiel der Chakren mit Körper und Geist bestens vertraut. In der westlichen Welt ist dieses Wissen noch wenig bekannt. Daher gehen wir zunächst auf die Chakren ein und klären dann den Einfluss auf die Gesundheit und das Wohlbefinden.

Ein Chakra ist ein Wirbel, ähnlich eines Trichters, der Energie von außen einzieht. In unserem Körper befinden sich 7 Hauptchakren, die allesamt an energetisch wichtigen Stellen des Körpers liegen. Dabei ist die Reihenfolge dieser Chakren bedeutend, da die Energie immer gleichmäßig von unten zu den oberen Chakren fließt. Beginnend mit dem Wurzelchakra fließt sie vom Sakralchakra zum Solarplexuschakra. Danach vom Herzchakra zum Kehlkopfchakra und vom Stirnchakra zu Scheitelchakra.

Die große Seite des Chakras ragt ca. 3 Zentimeter aus dem Körper hinaus und zieht Energie von außen ein. Die Spitze des Chakra ist direkt mit unserer Wirbelsäule und somit auch mit dem zentralen Nervensystem verbunden. Es sorgt also für Energie und gewährleistet Körperfunktionen. Da alle Chakren an wichtigen Organen und Drüsen sitzen, wird hierüber auch die Hormonproduktion gesteuert. Außerdem saugt ein Chakra Energie in den Körper und speist diese über die Akupunktur-Meridiane in jede Zelle des Körpers.

Chakren liegen auch nicht zufällig direkt in der Körpermitte. Hier verläuft die Wirbelsäule als Hauptenergiekanal und die beiden wichtigen Energiekanäle, die weibliche und männliche Energie schlangenförmig zum Kronenchakra schieben.

Chakra Wirkung auf Körper und Geist

Nun kann es passieren, dass Chakren blockieren und verunreinigen und somit den kompletten Energiefluss im Körper hemmen. Eigentlich dreht sich ein Chakra im Uhrzeigersinn, damit es Energie von außen in den Körper einsaugen kann. Wenn jedoch eine in der Schwingung abgeschwächte Energie eingesaugt wird, verlangsamt dies auch die Schwingung des Chakras, bis es irgendwann komplett aufhört, sich zu drehen.

Chakren saugen Energie von außen durch eine feine Öffnung in den Körper. Somit zieht es nicht nur Fremdenergien, sondern auch Energie aus dem eigenen Energiefeld ein. Ist in diesem Energiefeld ein energetischer Abdruck, was die Schwingung des Energiefeldes senkt, zieht das Chakra somit niedrig schwingende Energie in den Körper und leitet es über das zentrale Nervensystem in alle weiteren Organe und Zellen.

Je nachdem, welches Thema hier blockiert, kann es zu verschiedenen Problemen der Chakren führen. Jedes Chakra hat sein eigenes Thema, das die Schwingung des Chakras blockiert und somit auch die Schwingung des ganzen Körpers und Energiekörpers. Um herauszufinden, welches Chakra blockiert, ist es ratsam, die einzelnen Themen zu kennen. Besonders feinfühlige Menschen oder Reiki Praktizierende können diese Blockaden auch spüren.

Chakra Wirkung

Wurzelchakra

Wurzelchakra Wirkung Chakra Bedeutung

Das Wurzelchakra (Sanskrit: “Muladhara”) sitzt am unteren Ende der Wirbelsäule.

  • Farbe: rot
  • Thema: Überleben, Zuneigung
  • körperlich: Beine, Füße, Ausscheidung, Östrogen, Testosteron
  • Drüsen: Eierstöcke, Hoden
  • psychologisch: Schutz, Sicherheit
  • Blockade: Hamstern, Verlustängste, Müdigkeit, Geburtstrauma

Die vier grundlegenden Antriebe – Angst, Nahrung, Kampf und Fortpflanzung – werden in diesem Chakra behandelt. Es bildet die Grundlage für unser körperliches und emotionales Überleben. Wir können diese Überlebensinstinkte nicht ausschalten. Dieses Chakra entspricht den ersten sieben Lebensjahren. Die Traumata der frühen Kindheit, die mit einem Mangel an Sicherheit, Fürsorge oder Liebe einhergehen, führen hier zu Blockaden.

Sakralchakra

Das Sakralchakra (Sanskrit: “Svadhisthana”) sitzt vier Finger breit unter dem Bauchnabel.

  • Farbe: orange
  • Thema: Kreaitivtät, Mitgefühl, Sexualität
  • körperlich: Verdauung, Darm, Niere, Blase, Potenz, Adrenalin
  • Drüsen: Nebenniere
  • psychologisch: Macht, Geld, Kontrolle, Angst, Kampf, Selbstachtung
  • Blockade: Angst, Kampf, Apettitlosigkeit
Sakralchakra Wirkung Chakra Bedeutung

Das zweite Chakra ernährt sich von der Energie der Emotionen und verarbeitet sie zu Brennstoff für den Körper. Selbstverständlich führen negative Emotionen, beispielsweise Wut, Kummer, Ärger, Sorgen, zu einer Verlangsamung und Schwächung des Chakras und somit des ganzen Energieflusses. Das Chakra entspricht dem Lebensalter von 8-14 Jahren. Das bedeutet, dass Themen, die in der Pubertät zu inneren Konflikten geführt haben, dieses Chakra hemmen können.

Solarplexus Chakra

Solarplexuschakra Wirkung Chakra Bedeutung

Das Sonnengeflecht (Sanskrit: “Manipura”) liegt zwischen Bauchnabel und Brustbein.

  • Farbe: gelb
  • Thema: Macht, Träume erfüllen, Selbständigkeit
  • körperlich: Magen, Bauch, Leber, Milz
  • Drüsen: Bauspeicheldrüse
  • psychologisch: Mut, Kraft, Ausdruck in der Welt, Langlebigkeit
  • Blockade: Trauer, Stolz, Egoismus, Opfermentalität, Scham

Das Sonnengeflecht steht in enger Verbindung zur Bauchspeicheldrüse, die den Energiehaushalt durch Glukose steuert. In diesem Sinne ist es das Kraftwerk unseres Energiefeldes und kann dazu genutzt werden, unsere Persönlichkeit nach außen zu tragen und zu festigen. Fühlen wir Scham, Ziellosigkeit oder haben wir wenig Energie, ist das ein Zeichen, dass das Chakra gehemmt ist. Das spüren wir dann auch vor allem häufig an Magen- und Darmbeschwerden. Dieses Chakra entspricht dem Lebensalter von 14-21 Jahren.

Herzchakra

Das Herzchakra (Sanskrit: “Anahata”) sitzt in der Mitte der Brust.

  • Farbe: grün
  • Thema: Liebe, Vergebung
  • körperlich: Lungen, Brüste, Herz
  • Drüsen: Thymusdrüse
  • psychologisch: Liebe, Hoffnung, Mitgefühl, Hingabe, Intimität
  • Blockade: Selbstsüchtigkeit, Einsamkeit, Betrug, Kummer
Herchakra Wirkung Chakra Bedeutung

Das Herzchakra befähigt uns zur Liebe. Es sitzt direkt an der Thymusdrüse, welche die Abwehrkraft der Zellen steuert. Es handelt davon, wie wir von materiellen Maßstäben des Erfolgs frei werden können. Ein intaktes Chakra drückt sich daher durch Freiheit, Freude und Frieden aus. Es entspricht dem Lebensabschnitt von 21-28 Jahren, in dem wir zumeist unseren Seelenpartner suchen und eine Familie gründen. Ein gehemmtes Chakra widerspricht der bedingungslosen Liebe uns setzt Abhängigkeiten und Kummer in uns frei.

Kehlkopfchakra

Kehlkopfchakra Wirkung Chakra Bedeutung

Das Kehlkopfchakra (Sanskrit: “Vishuddha”) sitzt über der Kehlkopfgrube.

  • Farbe: blau
  • Thema: Ausdruck, Vertrauen, Wille
  • körperlich: Kehlkopf, Mund, Nacken
  • Drüsen: Schilddrüse
  • psychologisch: Kommunikation, Kreativität, Vertrauen, Träume erfüllen
  • Blockade: Betrug, Sucht, Zurückhaltung, Gehässigkeit

Dieses Chakra beeinflusst die Schilddrüse und somit die Körpertemperatur, da diese den Stoffwechsel steuert. Es ist auch das Sprachohr, das den Herzensweg und die Persönlichkeit nach außen trägt und führt zur Umsetzung unserer Visionen. Das Chakra entspricht den Lebensjahren 28-35. Ist das Chakra intakt, bringt es uns in Übereinstimmung mit dem Leben. Ein gehemmtes Chakra führt zum Berauschtsein über das eigene Wissen, Ignoranz und Rechthaberei.

Stirnchakra

Das Stirnchakra (Sanskrit: “Ajna”) sitzt zwischen den Augenbrauen.

  • Farbe: indigo
  • Thema: höhere Wahrnehmung, Wahrheit
  • körperlich: Augen, Gehirn, Nervensystem
  • Drüsen: Hypophyse
  • psychologisch: Vernunft, Logik, Intelligenz, Ordnung, Erleuchtung
  • Blockade: Leugnen, Verwirrung, Depressionen
Stirnchakra Wirkung Chakra Bedeutung

Das Stinchakra, auch bekannt als drittes Auge, steht für Erkenntnis und vollkommene Wahrheit. Ist das Chakra gehemmt, verwechseln wir Informationen mit Wissen. Dies erzeugt spirituelle Arroganz und Selbstbeweihräucherung. Andersrum sorgt ein intaktes Chakra für eine Transzendenz aus Körper und Geist und löst deren Identifikationen, die Neugier steigt, Zweifel verschwinden und wir verstärken unsere Wahrnehmungen und das Einheitsgefühl.

Kronenchakra

Kronenchakra Wirkung Chakra Bedeutung

Das Kronenchakra (Sanskrit: “Sahasrara”) sitzt oben auf dem Kopf.

  • Farbe: violett
  • Thema: Ethik, Transzendenz
  • körperlich: Haut, Gehirn
  • Drüse: Zirbeldrüse
  • psychologisch: Selbstlosigkeit, Integrität, Weisheit
  • Blckade: Regression, Zynismus

Das Kronenchakra befreit von Begierde, Hoffnung oder Bedauern. Man gibt sich dem Fluss des Lebens hin, sodass sich jeglicher negativer Einfluss der vergangenen Zeit auflöst. Oft wird man sich auch uralter Erinnerungen bewusst, die im kollektiven Bewusstsein als energetische Information gespeichert sind. Ein gehemmtes Chakra kann spirituelle Regressionen auslösen, der jeden Zustand des Nicht-Ego mit dem Erwachen verwechseln kann.

Mehr zum Thema

Mike
Author: Mike

Mich begeistert alles, was zu mehr Lebensenergie und Leichtigkeit führt. Alte Weisheiten und Mittel zur Selbsthilfe sind mir genauso wichtig, wie Energiearbeit und Stressabbau.

Lust auf Reiki?

Werde selbst zum Reiki Kanal!

Hol dir jetzt die kostenlose Infobroschüre zur online Ausbildung in Usui Reiki. Wohin darf ich dir Broschüre schicken?

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar