Lebensenergie steigern

Lebensenergie steigern – mit mehr Energie besser leben

Unsere Lebensenergie treibt uns an. Sie fließt von unserer Wirbelsäule in jede einzelne Zelle und trägt dabei Informationen mit sich. Hier erfährst du, wie du deine Lebensenergie steigern kannst.

Wie Lebensenergie steigern

Was ist die Lebensenergie

Das Leben ist Energie. Alles, was ist, besteht aus Energie und Licht. Energie ist Schwingung mit dem Potenzial, etwas zu bewirken. Jeder einzelne Gedanke ist Energie. Emotionen, Handlungen und Ergebnisse sind Energie. Der menschliche Energie ist Schwingung. Alles ist Schwingung, alles ist Energie.

In der Reiki Lehre sprechen wir von der universellen Lebensenergie als antreibende Kraft im Universum. Sie fließt durch unseren Körper, durch jede Zeile. Sie gibt Informationen mit, setzt Reize, um etwas in Bewegung zu bringen. Die übertragende Energie, die bei Reiki zur Anwendung kommt, unterscheidet sich nicht von der Energie, die unsere Zellen regenerieren lässt, die unsere Muskeln funktionieren lässt oder die unsere Gedanken zum Ausdruck bringt.

Energie ist Schwingung und somit messbar. Es kann sowohl eine Energie in unserem Körper, als auch außerhalb unseres Körpers gemessen werden.

Viele gehen davon aus, dass es diese Kraft gibt. Eine ursprüngliche Kraft, die alles erzeugt. Es ist schwer, diese Kraft wissenschaftlich zu beweisen. Jedoch können wir mit unserem Herzen spüren, dass es diese Kraft gibt. In vielen spirituellen Lehren oder esoterischen Richtungen ist von dieser einen Kraft die Rede. Im japanischen ist es Reiki, im chinesischen Chi, im indischen Prana. Doch alle bezeichnen dasselbe: eine universelle Kraft, die alles antreibt.

Der Energiefluss des Körpers

Unsere Wirbelsäule ist der wichtigste Kanal, der unsere Lebensenergie zu den Organen, zu jeder Zelle und zum Gehirn transportiert. Auf unserer Haut befinden sich Meridiane, welche als Art Leitbahnen ebenfalls Energie transportieren. Dabei verläuft der Energiefluss immer gleich.

Um unseren Körper herum sind die leuchtenden Energiefelder. Dieses ist ovalförmig, etwa eine Armlänge um uns herum und besteht aus vier Schichten. Die äußerste Schicht liefert Energie für unseren Körper, die Schicht danach beinhaltet Emotionen. Anschließend wird unser Geist und die Psyche versorgt und in der letzten Schicht spirituelle Kernthemen.

Energie trifft immer von außen auf unser System und durchschreitet unsere Energiefelder. Danach fließt es in unsere 7 Chakren im Körper. Chakras sind Energiezentren, die durch Schwingung wie ein Trichter Energie von außen in unseren Körper transportieren. Dadurch, dass diese direkt mit der Wirbelsäule verbunden sind, versorgen sie also auch unser zentrales Nervensystem. Von dort wird die Energie in jeden Muskeln, jede Zelle und in jedes Organ geliefert.

Der Energiefluss folgt immer chronologisch der Anordnung der Chakren, angefangen vom Wurzelchakra, fließt die Energie also von Chakra zu Chakra.

Blockierte Lebensenergie

Der Energiefluss im Körper kann durch gestaute Energien im Körper und in den Energiefeldern unterbrochen oder gestört werden.

Jedes traumatische Ereignis, jede schmerzliche Erfahrung und jede emotionale Verletzung speichert sich mit allen notwendigen Informationen in unseren Energiefeldern ab. Mit enthalten sind also Emotionen, Gedanken, Situationen, Personen und andere Details dieser negativen Erfahrung.

Sind in unseren Energiefeldern also Abdrücke enthalten, ziehen unsere Chakren verunreinigte Energie in unser System. Durch die niedrige Schwingung solcher negativen Informationen kann die Schwingung der Chakras gehemmt werden. Intakte Chakren schwingen immer im Uhrzeigersinn, während blockierte Chakras langsamer, gegen den Uhrzeigersinn oder gar nicht mehr schwingen. Da die Chakras direkt an wichtigen Drüsen und Organen sitzen, hemmt das die Produktion wichtiger Hormone und Körperfunktionen.

Lebensenergie steigern

Die Lebensenergie spüren

Energie zu spüren, die beispielsweise bei der Reiki-Anwendung übertragen wird, ist keine seltene Gabe. Jeder Mensch strahlt Energie aus und kann seine eigene Energie spüren.

Es gibt eine einfache Übung, mit der jeder, egal ob sensibel an den Händen oder nicht, seine Energie spüren kann.

Dazu führst du deine Hände in Gebetshaltung zusammen, Zeigefinger auf Zeigefinger, Daumen auf Daumen usw. Die Handflächen berühren sich. Atme ein wenig und spüre, wie deine Handflächen erwärmen. Vielleicht kannst du auch ein Kribbeln wahrnehmen. Entferne nun langsam die Handflächen voneinander. Die Fingerspitzen berühren sich weiterhin. Spüre auch hier, wie die Energie an den Handflächen zu pulsieren beginnt.

Nach einigen Sekunden kannst du hier nun deutlich einen Widerstand spüren. Als wäre hier ein Magnet, der deine Handflächen voneinander trennen möchte. Entferne nun langsam deine Hände voneinander, bis die ausgesteckten Hände circa. schulterbreit voneinander entfernt sind. Kannst du spüren, wie die Energie trotzdem zwischen den Handflächen pulsiert?

Nähere langsam deine Hände wieder an, ehe du sie wieder langsam voneinander entfernst. Dies kannst du mehrmals hintereinander wiederholen. Spüre, wie du Energie zwischen deinen Händen warm pulsiert.

Die Lebensenergie steigern

Energie kann immer nur frei fließen oder gebunden sein. Wenn du also das Gefühl hast, derzeit nicht bei 100% deiner Lebenskraft zu sein, wenn du dich gehemmt fühlst oder niedergeschlagen, dann ist dein Energiefluss im Körper höchstwahrscheinlich nicht in Harmonie. Die Frage ist doch, wenn wir eigentlich 100% Energie zur Verfügung haben müssten, wir uns aber nur bei 60% unserer Kraft fühlen, was ist dann mit den übrigen 40%?

Es gibt vielerlei Einflüsse, die deine Lebensenergie hemmen können. Ungesunde Ernährung, ohne Nährstoffe oder schädliche Giftstoffe, können deinen Energiefluss stören. Zu wenig Bewegung kann sich ebenfalls negativ auswirken.

Den größten Einfluss hat jedoch die verunreinigte Energie, die von außen in dein System getragen wird. Um auf die obige Frage zurück zukommen: die übrigen 40% sind gebundene Energien in deinem Energiefluss. Diese Blockaden hemmen den energetischen Durchfluss immens. Da Energie Potenzial ist und Informationen speichert, wird reine Energie von außen von diesen gebundenen Abdrücken “falsch informiert” und in ihrer Reinheit gehemmt.

Die beste, und notwendige, Methode, die Lebensenergie zu steigern, ist somit eindeutig: erkenne deine energetischen Blockaden. Löse die dort gebundene Energie und führe stattdessen reine, saubere Energie deinem System hinzu. Dies wird jeglichen Bereich deines Lebens positiv beeinflussen: körperlich, emotional, geistig und spirituell.

Eine Reiki Ausbildung ist eine ideale Möglichkeit, um Deinen Energiefluss in Balance zu bringen. Eine Ausbildung in Usui Reiki dient als Einstieg in die Welt der Energieheilung. Mehr Infos zur Ferneinweihung findest Du hier.

Mehr Artikel zum Thema

Mike
Author: Mike

Mich begeistert alles, was zu mehr Lebensenergie und Leichtigkeit führt. Alte Weisheiten und Mittel zur Selbsthilfe sind mir genauso wichtig, wie Energiearbeit und Stressabbau.

Lust auf Reiki?

Werde selbst zum Reiki Kanal!

Hol dir jetzt die kostenlose Infobroschüre zur online Ausbildung in Usui Reiki. Wohin darf ich dir Broschüre schicken?

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar