chronische Krankheiten heilen

Mit Reiki akute Beschwerden und chronische Krankheiten heilen

Lassen sich mit Reiki selbst vererbte und chronische Krankheiten heilen? Krankheit entsteht durch ein energetisches Ungleichgewicht. Kann Reiki dazu beitragen, die Energien wieder so zu lösen, dass sich sogar chronische Krankheiten heilen lassen?

chronische Krankheiten heilen

Krankheit aus energetischer Sicht

Oft werde ich gefragt, was denn genau mi Reiki geheilt werden kann. Zunächst möchte ich eine Sache klarstellen: Reiki bewirkt KEINE spontane Wunderheilung. Viel mehr werden Prozesse in Gang gesetzt, die die eigenen Selbstheilungskräfte anregen. An dieser Stelle möchte ich aber nochmal ausdrücklich erwähnen, dass Reiki keine ärztliche Behandlung ersetzen kann, sondern begleitend und vor allem präventiv eingesetzt werden sollte.

Was genau bedeutet Krankheit eigentlich? Aus energetischer Sicht ist jegliche Krankheit auf ein energetisches Ungleichgewicht zurückzuführen. Kristallisierte Blockaden, ungelöste Konflikte und nicht verarbeitete Emotionen spalten sich als energetische Verdichtungen im Körper ab. Das hemmt den Energiefluss im Körper. Wenn die Energie nicht mehr frei und ungehindert fließen kann, werden betroffene Regionen, Organe und Zellen nicht mehr richtig mit Energie versorgt. Es kommt also zu einer energetischen Unterversorgung.

Doch nicht nur körperliche Probleme, sondern auch mentale, emotionale und seelische Konflikte können den Energiefluss hemmen. Unterdrückte Emotionen, negative Gedanken und verletzte Seelenanteile können sich als energetische Blockade abspeichern.

Wie chronische Krankheiten entstehen

Chronische Krankheiten weisen also zunächst auf eine dauerhafte Unterversorgung betroffener Organe und Zellen hin. Sie sind oftmals Ausdruck einer fehlenden Rückkopplung der Nerven und der Versorgungskanäle, die vom Gehirn zu den betroffenen Organen verlaufen. Der Vagusnerv verläuft nämlich genau entlang der Wirbelsäule und ist daher ebenfalls ein wichtiges Bindeglied und ein wichtiger Baustein bei der Organversorgung. 

Wenn Botenstoffe, Hormone und Nervenimpulse aufgrund einer Blockade nicht mehr oder nur teilweise transportiert werden können, entsteht eine Unterversorgung und der Mensch erkrankt. Gerade zwischen den Wirbeln, wo sozusagen „Hartes auf Weiches“ trifft, nämlich Wirbelknochen auf Badscheibe, lassen sich oft auch energetische Verdichtungen erspüren. Diese energetsichen und emotionalen Altlasten finden sich häufig nahe des Schädelansatzes, aber auch an der gesamten Wirbelsäule.

 Ist der „Freie Fluss“ erst wieder hergestellt, setzt der Selbstheilungsprozess ein. Reiki macht also von Innen heraus stark, sodass alte Krankheiten abklingen und neue Krankheiten erst gar keinen Nähboden bekommen.

chronische Krankheiten heilen

Wie Heilung funktioniert

Im Grunde arbeitet die kosmische Lebensenergie immer zum Wohle der Allgemeinheit. Dieser wichtige Grundsatz ist eine unerschütterliche Konstante im Universum. Im Universum ist nämlich alles im Gleichgewicht und Harmonie. Genau so, wie es in diesem Moment ist, ist es richtig. Die universelle Lebensenergie ist immer auf Ausgleich bedacht. Alles hat den gleichen Stellenwert, nichts oder niemand ist wichtiger, als andere. So muss ein aktiver Eingriff in diese göttliche Ordnung auch immer dem Wohle aller dienen. Die Lebensenergie verfolgt keine persönlichen Interessen. Aus diesem Grund ist’s auch so wichtig, immer um Erlaubnis zu Fragen und einen energetischen Ausgleich zu bekommen, wenn man andere mit Reiki behandeln möchte. Das lernt man bereits im 1. Grad der Reiki Ausbildung.

Oftmals ist eine Heilung also gar nicht gewollt, da man so aktiv in das göttliche Gleichgewicht eingreifen würde. Besonders Menschen, die angeborene Krankheiten oder Einschränkungen haben, können so auch nicht durch Reiki Heilung finden. Denn trotz dieser Einschränkung ist in dem Moment trotzdem alles im Gleichgewicht. Bei Menschen, die beispielsweise mit einer Trisomie 21 geboren wurde, kann dieses Leid natürlich nicht einfach weggezaubert werden.

Dies gilt aber nicht für unterdrückte und ungelöste Probleme, die uns im Laufe des Lebens begegnen. Denn es ist unsere eigene Verantwortung, diese Themen anzuschauen und zu klären. Und hier kann Reiki ein sehr machtvolles Tool sein. Die Heilung kann dann auf unterschiedliche Art und Weise eintreten. Manchmal erkennt man Zusammenhänge im Leben, die zu Krankheit geführt haben. Oft erhält man eine Chance oder Botschaft, die einen Wechsel der Perspektive ermöglichen. Oder man entscheidet sich dazu, rapide etwas zu verändern und zB wieder mehr auf eine gesunde Ernährung zu achten. Im Grunde nimmt man also das Geschenk an, selbst für seine Gesundheit und Genesung verantwortlich zu sein, um die wirkliche Ursache zu beheben.

Reiki wird ergänzend zur Schulmedizin bei folgenden Erkrankungen eingesetzt: 

  • Burnout
  • Herz-, Kreislaufstörungen
  • Magen,- Darmbeschwerden
  • Schlaflosigkeit, Schlafstörungen, Müdigkeit
  • Migräne, Tinnitus
  • Hautkrankheiten (Akne, Neurodermitis)
  • Allergien
  • Rheuma
  • Rückenschmerzen
  • Muskelverspannungen
  • Konzentrationsmangel
  • Nervosität
  • Stress, Angst, Depressionen
  • Menstruationsprobleme
  • Schadstoffüberlastung durch Giftstoffe und Medikamente

Ansonsten ist Reiki bei schwereren Krankheiten vor allem unterstützend und präventiv nutzbar.

Mehr zum Thema

Mike
Author: Mike

Mich begeistert alles, was zu mehr Lebensenergie und Leichtigkeit führt. Alte Weisheiten und Mittel zur Selbsthilfe sind mir genauso wichtig, wie Energiearbeit und Stressabbau.

Lust auf Reiki?

Werde selbst zum Reiki Kanal!

Hol dir jetzt die kostenlose Infobroschüre zur online Ausbildung in Usui Reiki. Wohin darf ich dir Broschüre schicken?

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar